Dein Finanzplaner

Hast du den Überblick über deine Einnahmen und Ausgaben? Oder suchst du des öfteren das Loch in deinem Portmonee und wunderst dich, warum die anderen immer mehr Geld haben als du?

Versuche es einmal mit dem Finanzplaner!

Du kannst wahlweise "in der Woche" oder "im Monat" eingeben, was du an Geld zur Verfügung hast und wofür du es alles ausgibst. Nicht in jedem Feld muss etwas stehen! Deine Telefonrechnung kommt jeden Monat, die Ausgaben für Lebensmittel kannst du aber sicherlich besser für eine Woche schätzen. Dann gibt es vielleicht noch Dinge, die nur alle paar Monate anfallen. Das ist zum Beispiel beim Geld vom Ferienjob oder der Zeitschriftenabogebühr der Fall. Hier musst du selber die Ausgaben oder Einnahmen auf den Monat umrechnen. Die Umrechnung auf Monat oder Woche erfolgt automatisch, genauso wie das Zusammenzählen deiner Einnahmen und Ausgaben.

Am Ende kannst du dann sehen, ob du mit deinem Geld hinkommst, vielleicht noch etwas für den einen oder anderen Wünsch übrig hast oder schleunigst nach Einsparungsmöglichkeiten oder zusätzlichen Geldquellen suchen solltest.